EN | FR | PL | RU
SUCHE

< früherer Artikel
01.09.2015

Neue Auszubildende starten in die Verbundausbildung

Seit Dienstag kann man in Unternehmen aller Größenordnungen wieder zahlreiche neue Gesichter sehen, denn über eine halbe Million junger Frauen und Männer sind in ganz Deutschland mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres in das Berufsleben gestartet. Auch die beiden Neumarkter Firmen Europoles und Pfleiderer konnten 79 neue Auszubildende in ihrer Verbundausbildung starkausbildung begrüßen, 56 davon beim Holzwerkstoffproduzenten Pfleiderer und 23 beim Hersteller von Masten, Stützen, Türmen und Trägersystemen Europoles. In den Einführungstagen vom 01. bis zum 10. September werden die Nachwuchskräfte auf die anstehenden Aufgaben vorbereitet.


Erste Kontakte knüpfen beim Start ins Berufsleben

Gerade die ersten Wochen der Ausbildung sind ein wichtiger Meilenstein für den Start in das Berufsleben. „Auf die Jugendlichen kommt natürlich sehr viel Neues und eine Menge an Informationen zu, die erst einmal verarbeitet werden wollen. Um unseren jungen Kolleginnen und Kollegen diesen Start zu erleichtern, führen wir auch in diesem Jahr wieder die bewährten Einführungstage durch“, erklärt Europoles-Geschäftsführer Roland Kastner. Bereits seit vielen Jahren gibt der Ausbildungsverbund im Rahmen dieses Angebots seinen Neuzugängen alle wichtigen Informationen rund um das Berufsleben mit auf den Weg. „In diesen ersten beiden Wochen werden die jungen Leute vor allem Kontakte untereinander knüpfen und sich so ein eigenes Netzwerk aufbauen. Das wird ihnen bei vielen firmen-, abteilungs- und standortübergreifenden Projekten während der gesamten Ausbildung und auch danach zu Gute kommen“, unterstreicht Lothar Sennebogen, Geschäftsführer der Pfleiderer Neumarkt GmbH, die Bedeutung der Einführungstage. Dabei ist es nicht wichtig, ob sich die Berufseinsteiger für eine gewerbliche oder kaufmännische Ausbildung oder für ein duales Bachelor-Studium entschieden haben – die ersten Tage in ihrem Ausbildungsberuf verbringen alle Azubis gemeinsam.

 

Von Azubis für Azubis

Bei den Einführungstagen, die von einem Team aus Pfleiderer- und Europoles-Azubis des zweiten und dritten Ausbildungsjahres organisiert wurden, ist für die neuen Kolleginnen und Kollegen eine Menge geboten: Vom Workshop Rechte & Pflichten während der Ausbildung über eine Schnitzeljagd quer durch das Firmengelände bis hin zur selbständigen Erarbeitung des Themas Wer ist mein Ausbildungsbetrieb. „Durch die Einführungstage im Verbund werden bereits zu Beginn der Ausbildung oder des Studiums viele wichtige rechtliche, organisatorische und firmenspezifische Inhalte sowie eine gewisse Wertehaltung in einer ungezwungenen Atmosphäre vermittelt und gleichzeitig wird das eigenverantwortliche Arbeiten geschult. Jedem Neueinsteiger steht dabei ein anderer Auszubildender aus einem höheren Ausbildungsjahr als Pate zur Seite“, berichtet Lothar Sennebogen. „Im Anschluss können unsere Nachwuchskräfte dann bestens vorbereitet und gerüstet in ihre jeweiligen Abteilungen starten.“ Dort warten bereits engagierte und qualifizierte Ausbilder beider Unternehmen auf ihre neuen Schützlinge. Erst Ende Juli sind wieder 14 Ausbilder von der IHK Regensburg offiziell zertifiziert worden.

 

Active Day und Azubi-Camp

Zum neuen Ausbildungsdurchgang gibt es bei Europoles und Pfleiderer sowohl in der Ausbildung selbst, als auch bei den Einführungstagen einige Neuerungen und Besonderheiten. „65 Prozent aller neuen Auszubildenden und Studenten haben bei uns bereits im Vorfeld als Praktikanten, Ferienarbeiter oder Azubis Erfahrungen im Haus gesammelt“, sagt Europoles-Geschäftsführer Roland Kastner, „außerdem bilden wir in diesem Jahr erstmals im Beruf Kaufmann/Kauffrau für Marketingkommunikation und Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement aus.“ Bei Pfleiderer steht zu Beginn der Ausbildung wieder ein besonderer Veranstaltungspunkt auf dem Programm. Ende September werden sämtliche Auszubildende aller Standorte in ganz Deutschland zu einem zweitägigen Azubi-Camp in Fulda eingeladen. In die Einführungstage selbst ist in diesem Jahr ein sogenannter Active Day integriert. Diese Veranstaltung für die Azubis aller Ausbildungsjahre soll ihnen einerseits das Thema Gesundheit näherbringen und sie dafür sensibilisieren sowie die Jugendlichen andererseits auch auf verschiedene Anforderungen im Berufsalltag vorbereiten. Im Mittelpunkt stehen dabei die Stationen Ergonomie am Arbeitsplatz, Ernährung, Entspannung und Bewegung.

 

Jetzt bewerben für Ausbildungsbeginn 2016

79 neue Azubis und Studenten sind nun also am Dienstag in ihre Ausbildung bzw. ihr Studium gestartet. Für eine kaufmännische Ausbildung haben sich 27 der neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Europoles und Pfleiderer entschieden. Darüber hinaus nehmen 14 junge Frauen und Männer ein duales Studium auf. Und obwohl das Ausbildungsjahr gerade erst begonnen hat, steht bereits die Planung für das nächste Jahr an. Schülerinnen und Schüler, die im laufenden Schuljahr ihren Abschluss machen und sich für die vielfältigen Karriereperspektiven bei Europoles und Pfleiderer interessieren, sollten deswegen schon jetzt aktiv werden. Die Bewerbungsfrist für den Ausbildungsbeginn 2016 läuft noch bis zum 23.10.2015.