EN | FR | PL | RU
SUCHE

< früherer Artikel
28.10.2014

Neumarkter Entwicklung für Auszeichnung nominiert

Am 11. November zeichnet die Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur (dena) besonders herausragende Energieeffizienzprojekte in Industrie und Gewerbe mit dem Energy Efficiency Award aus. Unter den Finalisten ist auch der innovative Hochleistungs-Energiepfahl des Neumarkter Mastenherstellers Europoles.


Eingereicht wurde das Projekt von der OM-Klebetechnik GmbH aus dem bayerischen Seligenporten. Das mittelständische Unternehmen bietet ein großes Spektrum an speziellen Klebeprodukten und Dienstleistungen. Um die Produktion nachhaltiger zu machen und die Betriebskosten zu senken, suchten die Verantwortlichen der OM-Klebetechnik eine Möglichkeit, um erneuerbare Energien einzubinden. Die Lösung fanden sie im Hochleistungs-Energiepfahl von Europoles. Zum Maschinenpark von OM Klebetechnik zählen neben Stanz- und Laserschneidmaschinen auch drei Druckmaschinen. Die erforderliche Kühlung dieser Maschinen leisten sechs Hochleistungs-Energiepfähle. Mit dem Einsatz herkömmlicher Systeme verglichen, spart die OM-Klebetechnik damit rund 30.000 Euro pro Jahr. Das Außergewöhnliche dabei ist, dass Europas führender Mastenhersteller mit dem Pfahl kein Produkt für die Höhe produziert, sondern den 20 Meter langen Schleuderbetonbehälter im Erdboden versenkt hat. Denn der Hochleistungs-Energiepfahl macht sich beim Kühleinsatz die konstanten Temperaturen des Erdreichs zunutze. „Uns haben die besonderen Vorteile, die Energieeffizienz und der geringe Platzbedarf der Hochleistungs-Energiepfähle überzeugt“, erklärt Olaf Mundt, Geschäftsführer der OM-Klebetechnik, “besonders wichtig war aber auch, dass wir sie ohne Unterbrechung des laufenden Betriebs in unser vorhandenes Kühlsystem integrieren konnten.“

 

Das hat auch die fachkundige Jury honoriert, die den Einsatz der Hochleistungs-Energiepfahle der OM-Klebetechnik aus mehr als 500 Projekten aus 42 Ländern unter die besten zwölf Kandidaten für den Energy Efficiency Award 2014 gewählt hat. Auf dem dena-Energieeffizienz-Kongress am 11. November in Berlin werden dann unter Anwesenheit eines hochkarätiges Fachpublikums aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft die drei besten Energieeffizienprojekte bekannt gegeben und ausgezeichnet.