EN | FR | PL | RU
SUCHE

< früherer Artikel
11.06.2014

Mädchen für Technik-Camp

Von 10.06. – 13.06. ist es wieder so weit – Europoles öffnet nun zum 5. Mal seine Pforten für das diesjährige „Mädchen für Technik-Camp“.


16 Mädchen im Alter von 12 bis 16 Jahren haben die Chance, spielerisch in „typische Männerberufe“ hinein zu schnuppern und sie so näher kennenzulernen. Berufe wie Technische Systemplanerin, Elektronikerin für Betriebstechnik, Industriemechanikerin aber auch Informatikkauffrau werden dabei genauer unter die Lupe genommen. Dabei steht natürlich der Spaß im Vordergrund. Unter dem Motto „Mit mehr Licht durch die Zeit“ dürfen so die Mädchen selbst „Hand anlegen“ und mit der Unterstützung und Betreuung von Azubis selbst eine Uhr bauen und nach ihren eigenen Wünschen gestalten. Als kleines Highlight werden sogar LEDs eingebaut, die die Uhr zum Leuchten bringen.

 

In diesem Jahr wird das Camp in der Verbundausbildung von den Firmen Europoles und Pfleiderer durchgeführt. Projektleiter hierfür sind Auszubildende aus dem technischen Bereich, welche die Campwoche geplant, und organisiert haben, abhalten und nun natürlich den jungen Mädchen mit Rat und Tat zur Seite stehen und bei der Herstellung ihrer Uhr unterstützen. Am letzten Tag wartet hoher Besuch auf die Teilnehmerinnen, denn Gäste wie der Geschäftsführer der Geschäftsstelle Oberpfalz des Arbeitgeberverbands bayme vbm, Herr Hermann Brandl sowie der SPD-Abgeordnete des Bayerischen Landtags, Herr Reinhold Strobl, werden zu Gast beim „Mädchen für Technik-Camp“ sein. Nicht zuletzt ist es natürlich der Wunsch, dass das eine oder andere junge Mädchen Interesse an einem der vorgestellten Berufe findet und vielleicht bald selbst als Auszubildende bei Europoles begrüßt werden kann.